Video Kurs Buchhaltung lernen

Buchhaltung lernen - Lektion 8: Buchungen von Lohn und Gehalt

Buchhaltung kostenlos online lernen Beispiele, Erklärung, Buchungssätze, Übungen

Inhalt:


 

Lernziele

  • Löhne und Gehälter: Arbeiter erhalten Löhne + Angestellte erhalten Gehälter
  • Personalkosten sind ein sensibler Bereich + wesentlicher Kostenverursacher
  • Unternehmen müssen Steuern und Sozialversicherungsbeiträge vom Bruttogehalt einbehalten + abführen
  • Die Entlohnung kann auch als Sachleistung erfolgen und ist dann als geldwerter Vorteil zu versteuern

Top Lektion 8: Buchungen von Lohn und Gehalt

 

Video

Weitere Videos

Top Lektion 8: Buchungen von Lohn und Gehalt

 

Löhne und Gehälter

  • Arbeiter beziehen Lohn + Angestellte erhalten Gehalt
  • Weitere optionale Vergütungsbestandteile:
    • Urlaubsgeld
    • Fahrgeldzuschüsse
    • Sachleistungen, wie z.B. Firmenwagen
    • Vermögenswirksame Leistungen
    • Erfolgsbeteiligung etc.

Top Lektion 8: Buchungen von Lohn und Gehalt

 

Lohnnebenkosten und Lohnabzüge

Rechtliche Rahmenbedingungen

Rechtliche Rahmenbedingungen Löhne und Gehälter
  • Bruttogehalt
  • - Lohnsteuer + Solidaritätszuschlag + ggf. Kirchensteuer
  • - Sozialabgaben
    • Rentenversicherung (RV)
    • Krankenversicherung (KV)
    • Pfelgeverischerung (PV)
    • Arbeitslosenversicherung (AV)
  • = Nettogehalt
  • Kosten des Arbeitgebers für den Arbeitnehmer bestehen aus
    • dem Bruttogehalt
    • + Arbeitgeberbeiträgen zur Sozialversicherung
    • + Umlagen zum Mutterschaftsgeld + Lohnfortzahlung (U1 + U2)
    • + Insolvenzgeldumlage
    • + Beiträge zur Berufsgenossenschaft/ Knappschaft (gesetliche Unfallversicherung).
  • Der Arbeitgeber behält die Steuern und Arbeitnehmerbeiträge sowie Arbeitgeberbeiträge zur Sozialversicherung ein und führt sie an das Finanzamt bzw. Sozialversicherungsträger (KV) ab.

Hinweis: Mit unserem Netto-Lohnrechner können Sie die Abzüge + Nettolohn berechnen: Brutto Netto Rechner

Beispiel:

Bruttogehalt2.000,- Euro
./.Lohnsteuer450,- Euro
./.Sozialabgaben Arbeitnehmeranteil400,- Euro
=Nettogehalt (Überweisungsbetrag)1.150,- Euro
Arbeitgeberanteil Sozialabgaben400,- Euro

Buchung am Monatsende:

Aufwendungen für Löhne und2.000,- an Verbindlichkeiten aus Lohn und Gehalt1.150,-
Gehälter an Verbindlichkeiten aus Lohnsteuer450,-
 an Verbindlichkeiten im Rahmen der soz. Sicherheit400,-
Aufwendungen für soziale Abgaben an Verbindlichkeiten im Rahmen der soz. Sicherheit400,-

Buchung Auszahlung:

Verbindlichkeiten aus Lohn und Gehalt1.150,- an Bank1150,-
Verbindlichkeiten aus Lohnsteuer450,- an Bank450,-
Verbindlichkeiten im Rahmen der soz. Sicherheit800,- an Bank800,-

Hinweis: Damit Differenzen zwischen der Lohnberechnung und der Auszahlung schnell bemerkt werden, wird in der Praxis ein Verrechnungskonto zwischengeschaltet, dass bei richtiger Berechnung und Auszahlung immer den Saldo 0,- ergeben muss!

Top Lektion 8: Buchungen von Lohn und Gehalt

 

Vorschüsse und Sachbezüge

Vorschuss: Zahlung für späteren Leistungszeitraum, z.B.

  • Gehaltsvorschuss
  • Kostenvorschuss

Beispiel: Buchung eines Reisekostenvorschusses (siehe auch Reisekostenabrechnung)

Forderung an Mitarbeiter500,- an Bank500,-

Buchung zum Leistungszeitpunkt

Aufwendungen für Reisekosten500,- an Forderung an Mitarbeiter500,-
  • Geldwerter Vorteil = Entlohnung mit Sachleistung
  • Der geldwerte Vorteil wird in der Lohn- und Gehaltsabrechnung dem Arbeitsentgelt hinzugerechnet um Steuern und Abgaben zu berechnen + abzuziehen. Bei der Abrechnung muss der geldwerte Vorteil wieder vom Nettoauszahlungsbetrag abgezogen werden (Nettoabzug), weil der Sachbezug bereits gewährt wurde und nicht noch einmal ausgezahlt werden darf.

Tipp: Rechner für Sachentnahmen

Top Lektion 8: Buchungen von Lohn und Gehalt

 

Zusammenfassung

  • Arbeiter erhalten Löhne + Angestellte Gehälter
  • Personalkosten sind ein wichtiger Kostenfaktor für Unternehmen
  • Unternehmen behalten Steuern und Sozialversicherungsbeiträge vom Bruttogehalt ein und führen sie ab.
  • Buchung von Löhnen + Gehältern, gelderten Vorteilen sowie Vorschüssen

Top Lektion 8: Buchungen von Lohn und Gehalt




Kostenlose Steuerrechner online
Kostenlose Steuerrechner

Buchhaltungssoftware
MS-Buchhalter

Buchhaltungssoftware MS Buchhalter downloaden und kostenlos testen
Jetzt kostenlos testen

Weitere Informationen:

BFH: Gehaltsumwandlung für vorzeitigen Ruhestand führt nicht zu Lohnzufluss
Gutschriften auf einem Wertguthabenkonto zur Finanzierung eines vorzeitigen Ruhestands sind kein gegenwärtig zufließender Arbeitslohn und deshalb erst in der Auszahlungsphase zu versteuern. Wie der Bundesfinanzhof (BFH) mit Urteil vom 22. Februar 2018 VI R 17/16 zudem entschieden hat, gilt dies entgegen der Auffassung der Finanzverwaltung auch für Fremd-Geschäftsführer einer GmbH. Im Strei...

Entsenderichtlinie: Gleicher Lohn für gleiche Arbeit am gleichen Ort
Das Europäische Parlament hat heute (Dienstag) in Straßburg die am 1. März erzielte politische Einigung über die Überarbeitung der Richtlinie über die Entsendung von Arbeitnehmern bestätigt. Damit kann der Vorschlag der Kommission für gleiches Entgelt für gleiche Arbeit am gleichen Ort und mehr Rechtssicherheit für entsendete Arbeitnehmer und für Arbeitgeber europaweit gültig werden....

Streitpunkt Hecke: Die zulässige Maximalhöhe muss nicht ganzjährig eingehalten werden
Streitpunkt Hecke: Die zulässige Maximalhöhe muss nicht ganzjährig eingehalten werden   Der Eigentümer einer Hecke muss nicht vorsorglich so im Winter zurückschneiden, dass sie während der nächsten Wachstumsperiode, in der das Schneiden nicht zulässig ist, die maximal zulässige Höhe nicht überschreitet.   Hintergrund Die Eigentümer zweier benachbarter Grundstücke stri...

Wertgutschriften auf einem Zeitwertkonto: Wann führen diese zu Arbeitslohn?
Wertgutschriften auf einem Zeitwertkonto: Wann führen diese zu Arbeitslohn?   Werden auf einem Zeitwertkonto Wertgutschriften zugunsten des Minderheitsgesellschafter-Geschäftsführers einer GmbH vorgenommen, führen diese noch nicht zum Zufluss von Arbeitslohn. Das gilt zumindest dann, wenn die Beträge aus der Entgeltumwandlung bei einem Dritten angelegt werden und der Gesellschafter-Ges...

Bustransfer zu einer Betriebsveranstaltung führt nicht zu Arbeitslohn
Im Streitfall wandte sich die Klägerin gegen die Nachforderung von Lohnsteuer auf Zuwendungen anlässlich der Ehrung von Jubiliaren. Nach den Feststellungen der Lohnsteueraußenprüfung führte das klagende Unternehmen abendliche Veranstaltungen zur Ehrung von Jubiliaren durch. Hierzu wurde die gesamte Belegschaft eingeladen. Im Hinblick auf eine Veranstaltung im Jahr 2008 sagten 160 von 2...