Video Kurs Buchführung und Bilanzierung II

Lektion 10: Verbindlichkeiten

Buchhaltung kostenlos online lernen Beispiele, Erklärung, Buchungssätze, Übungen

Inhalt:


 

Lernziele

  • Bilanzierung und Bewertung von Verbindlichkeiten
  • Verbindlichkeiten nach HGB und IFRS bilanzieren
  • Fremdwährungsverbindlichkeiten
  • Disagio bilanzieren

Top Lektion 10: Verbindlichkeiten

 

Video

 

Eventualverbindlichkeiten

Eventualverbindlichkeiten gemäß §§ 251, 268 (7) HGB:

  • Begebung und Übertragung von Wechseln
  • Bürgschaften, Wechsel- und Scheckbürgschaften
  • Gewährleistungsverträge
  • Haftungsverhältnisse aus der Bestellung von Sicherheiten für fremde Verbindlichkeiten, wenn ihnen gleichwertige Rückgriffsforderungen gegenüberstehen.

Sie werden nicht passiviert, sondern gesondert unterhalb der Bilanz oder im Anhang ausgewiesen.

Top Lektion 10: Verbindlichkeiten

 

Ausweis der Verbindlichkeiten nach § 266 HGB

[...]
C.Verbindlichkeiten
  1. Anleihen davon konvertibel
  2. Verbindlichkeiten gegenüber Kreditinstituten
  3. erhaltene Anzahlungen auf Bestellungen
  4. Verbindlichkeiten aus Lieferungen und Leistungen
  5. Verbindlichkeiten aus der Annahme gezogener Wechsel und der Ausstellung eigener Wechsel
  6. Verbindlichkeiten gegenüber verbundenen Unternehmen
  7. Verbindlichkeiten gegenüber Unternehmen, mit denen ein Beteiligungsverhältnis besteht
  8. sonstige Verbindlichkeiten

Top Lektion 10: Verbindlichkeiten

 

Bewertung der Verbindlichkeiten

  • Ansatz mit dem Erfüllungsbetrag
  • Höchstwertprinzip: Wertermittlung zum Abschlusstag und ggf. Berichtigung
  • Ausnahme: Fremdwährungsverbindlichkeiten mit Laufzeit < 1 Jahr gemäß § 256a HGB:
    Bewertung mit Devisenkurs am Abschlussstichtag ohne Berücksichtigung des Imparitäts- und Realisationsprinzips
  • Nach IFRS (IAS 21.23) grundsätzlich immer Devisenkurs am Abschlusstag

Top Lektion 10: Verbindlichkeiten

 

Bewertung eines Disagios

Erfüllungsbetrag
-Auszahlungsbetrag
=„Disagio"
  • HGB: Aktivierungswahlrecht (Bilanzpolitik)
  • IFRS: Aktivierung nicht zulässig.

Top Lektion 10: Verbindlichkeiten

 

Zusammenfassung

  • Verbindlichkeiten werden mit dem Erfüllungsbetrag angesetzt.
  • Es gilt das Höchstwertprinzip.
  • Ausnahmen (nur HGB): Fremdwährungsverbindlichkeiten und Disagio

Top Lektion 10: Verbindlichkeiten

 


Kostenlose Steuerrechner online
Kostenlose Steuerrechner

Buchhaltungssoftware
MS-Buchhalter

Buchhaltungssoftware MS Buchhalter downloaden und kostenlos testen
Jetzt kostenlos testen

Weitere Informationen:

Einkommensteuer auf Gewinnanteil einer insolventen Personengesellschaft keine Masseverbindlichkeit
Der Kläger war im Streitjahr 2010 als Kommanditist an der B-KG beteiligt, über deren Vermögen bereits im Jahr 2009 das Insolvenzverfahren eröffnet worden war. Im Anschluss an eine Betriebsprüfung stellte das beklagte Finanzamt die Einkünfte der B-KG mit rund 600.000 Euro (Veräußerungsgewinn) fest; davon entfielen rund 60.000 Euro auf den Kläger. Die Einkünfte stammten aus der Verwertu...

Vorfälligkeitsentschädigungen für die Ablösung von Darlehen im Rahmen einer Nachlasspflegeschaft sind Nachlassverbindlichkeiten 
Mit Urteil vom 12. April 2018 (Az. 3 K 3662/16 Erb) hat der 3. Senat des Finanzgerichts Münster entschieden, dass Vorfälligkeitsentschädigungen, die von der Nachlasspflegerin für die Ablösung von Darlehen angefallen sind, als Nachlassverbindlichkeiten von der erbschaftsteuerlichen Bemessungsgrundlage abzugsfähig sind. Der Kläger ist einer von insgesamt 29 Erben der im Jahr 2013 verstorbene...

Masseverbindlichkeiten fallen nicht unter die Restschuldbefreiung
Masseverbindlichkeiten fallen nicht unter die Restschuldbefreiung   Sind Steuerschulden als Masseverbindlichkeiten entstanden, dürfen diese mit Erstattungsansprüchen des ehemaligen Insolvenzschuldners verrechnet werden, nachdem das Insolvenzverfahren abgeschlossen ist.   Hintergrund Über das Vermögen des S wurde im Jahr 2007 das Insolvenzverfahren eröffnet. Für das Jahr 2008...

Erben haften für Nachlassverbindlichkeiten und auch für Steuerschulden
Erben haften für Nachlassverbindlichkeiten und auch für Steuerschulden   Die Festsetzungsfrist verlängert sich auch dann auf 10 Jahre, wenn ein Miterbe eine Steuerhinterziehung begangen und der als Gesamtschuldner in Anspruch genommene Erbe keine Kenntnis davon hatte.   Hintergrund Die Tochter A ist gemeinsam mit ihrer inzwischen verstorbenen Schwester C Erbin ihrer im Jahr 200...

Latente Steuern: Keine Berücksichtigung als Verbindlichkeiten und Rückstellungen
Latente Steuern: Keine Berücksichtigung als Verbindlichkeiten und Rückstellungen Ist im Bewertungszeitpunkt die Liquidation einer Kapitalgesellschaft zwar beabsichtigt, aber noch nicht beschlossen, darf die zukünftige ertragsteuerliche Belastung bei der Ermittlung des Substanzwerts als Mindestwert nicht wertmindernd berücksichtigt werden. Hintergrund Die Erblasserin E war bis zu ihrem...