Buchhaltung lernen:
Beispiele, Erklärung, Buchungssätze, Übungen

Cyberlab GmbH

Willkommen bei Buchhaltung-lernen.com

Buchhaltung kostenlos online lernen: Beispiele, Erklärung, Buchungssätze & Übungen

Soll + Haben einfach erklärt: Buchhaltung-lernen.com vermittelt sowohl die theoretischen Grundlagen der Buchhaltung und gibt auch praktische Buchhaltungshilfe. Mit kostenlosen Videos, Fachbüchern, Vorlagen und Buchhaltungssoftware können Sie schnell und einfach Buchhaltung lernen. Sie benötigen keine Vorkenntnisse. Dieser Buchhaltungskurs ist sowohl für Anfänger geeignet und als auch für Fortgeschrittene, die hier wertvolle praktische Tipps erhalten.

Tipp: Nutzen Sie von Anfang an unsere kostenlose Buchhaltungssoftware, damit Sie gleich Ihre Lernfortschrifte praktisch umsetzen können.


Lernen Sie online das System der doppelten Buchführung: Lernen Sie wo und wann Sie wollen unabhängig von Kursterminen und -orten. Wenn Sie etwas nicht gleich verstanden haben, dann spielen Sie das Video einfach noch einmal ab oder lesen Sie es in Ruhe auf unserer Webseite nach.


Tipp: Mit unserem Kontierungs ABC können Sie jeden Geschäftsvorfall auf das richtige Konto buchen.



Was ist Buchhaltung einfach erklärt?

Buchhaltung ist die Dokumentation aller Geschäftsvorfälle. In der Buchhaltung werden insbesondere Umsätze und Kosten erfasst. Aufgabe der Buchhaltung ist die Dokumentation und Information von Externen. Man spricht daher auch vom externen Rechnungswesen. Das externe Rechnungswesen ist verpflichtend und unterliegt gesetzlichen Regelungen (insbesondere dem Handelsgesetzbuch oder abgekürzt auch HGB). Eine weitere Verpflichtung ergibt sich aus den Steuergesetzen, da das Finanzamt die Besteuerungsgrundlagen wissen möchte.

Die Buchführung muss vollständig, richtig, zeitgerecht und unveränderlich sein (sog. Grundsätze ordnungsmäßiger Buchhaltung oder auch kurz GoB). Jeder Geschäftsvorfall muss zeitnah und fortlaufend erfasst werden. Die Funktion der Buchhaltung besteht in der Nachprüfbarkeit. Für jede Buchung gibt es daher eine Belegpflicht. Grundsatz: Keine Buchung ohne Beleg! Nur wenn die Grundsätze ordnungsmäßiger Buchführung eingehalten wurden, hat die Buchhaltung Beweiskraft. Das ist für die Betriebsprüfung Voraussetzung, damit das Finanzamt keine Hinzuschätzungen vornimmt. Denn das kann richtig teuer werden! Besser Sie investieren gleich Zeit und Geld in Ihre Buchführung.

Weitere-Videos ...

Top Buchhaltung lernen


Warum ist die Buchhaltung so wichtig?

Für alle Unternehmer und Unternehmen ist Buchhaltung ein wichtiges und unvermeidbares Thema, denn es gibt sowohl steuerrechtlich als auch handelsrechtlich eine Buchführungspflicht. Die Buchhaltung ist aber auch Voraussetzung für den unternehmerischen Erfolg: Denn nur was wir messen können, können wir auch managen. Jedes Unternehmen muss auf die Rentabilität und Liquidität achten. Dabei hilft Ihnen die Buchhaltung und gibt Auskunft über die wichtigsten finanziellen Kennzahlen:

  • Wie hoch ist das Vermögen/ Eigenkapital?
  • Wie viele Schulden hat das Unternehmen?
  • Wie hoch sind die Einnahmen?
  • und wie hoch sind die Ausgaben?

Es lohnt sich also Buchhaltung zu lernen: Wer einmal die Buchführung verstanden hat und auch nutzt, der wird sie nicht mehr als lästige Pflicht ansehen, sondern als nützliches Informationsinstrument. Wir wünschen Ihnen viel Erfolg + Freude beim Lernen.

Top Buchhaltung lernen


In Zusammenarbeit mit
Steuerberater Dipl.-Kfm.
Michael Schröder
steuerschroeder.de
Steuerberater Dipl.-Kfm. Michael Schröder steuerschroeder.de
Buchhaltungssoftware
MS-Buchhalter

Buchhaltungssoftware MS Buchhalter downloaden und kostenlos testen
EÜR & Bilanz Version
Jetzt kostenlos testen


Externes + Internes Rechnungswesen:

Buchhaltung, Bilanzierung, IFRS,
Kostenrechnung & Leistungsrechnung