Buchhaltung lernen:
Umsatzsteuer buchen und Umsatzsteuervoranmeldung per Elster

Cyberlab GmbH

Video Kurs Buchhaltung lernen

Buchhaltung lernen - Lektion 5: Umsatzsteuer

Buchhaltung kostenlos online lernen Beispiele, Erklärung, Buchungssätze, Übungen


Lernziele

  • Buchung Umsatzsteuer und Vorsteuer auf getrennten Bestandskonten (Aktiv- und Passivkonto) gebucht
  • Durch das Brutto-Allphasen-Netto-System ist die Umsatzsteuer keine wirtschaftliche Belastung, sondern ein Durchlaufposten (erfolgsneutral)
  • Saldierung der Umsatz- und Vorsteuerkonten im Jahresabschluss als sonstige Verbindlichkeit bzw. sonstiges Vermögen

Video

Weitere Videos


System und Buchung der Umsatzsteuer

  • Grundlage: Umsatzsteuergesetz (UStG)
  • Steuergegenstand: Lieferungen und Leistungen eines Unternehmers im Inland
  • Steuerschuldner: i.d.R. leistungserbringendes Unternehmen (Ausnahme: Reverse Charge Verfahren)
  • Bemessungsgrundlage: Entgelt (Nettobetrag)
  • Steuersatz
  • Umsatzsteuer
    • wird auf Rechnungen des leistenden Unternehmers ausgewiesen (siehe auch Rechnung und Umsatzsteuer)
    • der Leistungsempfänger zahlt die Umsatzsteuer an den Unternehmer
    • Das Unternehmen schuldet die Umsatzsteuer und führt die an das Finanzamt ab (durchlaufender Posten)
    • Mehr infos: Was ist Umsatzsteuer
  • Vorsteuer
    • wird auf Eingangsrechnungen vom Lieferanten für Leistungen an das Unternehmen in Rechnung gestellt
    • Unternehmer zahlt die Umsatzsteuer an den Lieferanten, der diese an das Finanzamt abführt
    • Das Unternehmen kann die Umsatzsteuer als Vorsteuerabzug ggü. dem Finanzamt geltend machen (Guthaben oder Verrechnung mit Umsatzsteuerschuld)
  • Mehrwertsteuer
    • effektive (saldierte) Steuerzahlung = Verkaufswert ./. Einkaufswert (= Mehrwert) * Steuersatz
    • Daher auch die nicht ganz richtige Bezeichnung "Mehrwertsteuer"

Weitere Informationen zur Umsatzsteuer:


Weitere Informationen zur Vorsteuer

Top Lektion 5: Umsatzsteuer


Wertschöpfungsprozess

Darstellung des Wertschöpfungsprozesses

Top Lektion 5: Umsatzsteuer


Buchung der Umsatzsteuer

  • Berechnung (siehe auch Umsatzsteuerrechner + Berechnung der Umsatzsteuer)
    • Umsatzsteuer = Nettowert x Steuersatz
    • Brutto(Verkaufs)preis = Nettowert + Umsatzsteuer
  • Umsatzsteuer: Verbindlichkeit ggü. dem Finanzamt
  • Umsatzsteuerkonto: passives Bestandskonto
  • Beispiel:
    Forderungen aus
    Lieferung und Leistung
    1.190,- Euro an Umsatzerlöse
    Umsatzsteuer
    1.000,- Euro
    190,- Euro

Top Lektion 5: Umsatzsteuer


Buchung der Vorsteuer

  • Berechnung
    • Vorsteuer = Nettowert x Steuersatz
    • Brutto(Einkaufs)preis = Nettowert + Vorsteuer
  • Vorsteuer: Forderung ggü. dem Finanzamt
  • Vorsteuerkonto: aktives Bestandskonto
  • Beispiel:
    Rohstoffe
    Vorsteuer
    1.000,- Euro
    119,- Euro
     an Verbindlichkeiten aus
    Lieferungen und Leistung
    1.190,- Euro

Top Lektion 5: Umsatzsteuer


Abschluss der Umsatzsteuerkonten

  • Veranlagungszeitraum = Kalenderjahr (auch bei abweichendem Wirtschaftsjahr)
  • Umsatzsteuer-Voranmeldungen + Vorauszahlungen (siehe auch
    • Voranmeldung i.d.R. vierteljährlich, und ab mehr als 7.500 € Umsatzsteuerzahllast pro Jahr = Kalendermonat
    • Zahllast = Differenz aus Umsatzsteuer und Vorsteuer
    • Buchung über aktives Bestandskonto "Umsatzsteuervorauszahlung"
  • Jahresabschluss: Saldierung aller Umsatz- und Vorsteuerkonten (inkl. Umsatzsteuervorauszahlung) über ein Umsatzsteuerverrechnungskonto "Umsatzsteuer laufendes Jahr" (Bei Zahllast = Verbindlichkeit und bei Erstattung = Forderung)

Top Lektion 5: Umsatzsteuer


Zusammenfassung

  • Umsatzsteuer und Vorsteuer werden jeweils auf eigenen Bestandskonten gebucht
  • Umsatzsteuer ist juristisch ein Durchlaufposten, d.h. erfolgsneutral (Bezahlung durch Kunden + Vorsteuerabzug für gezahlte Umsatzsteuer)
  • Umsatz- und Vorsteuerkonten werden im Jahresabschluss saldiert und als sonstige Verbindlichkeit bzw. sonstiges Vermögen bilanziert

Top Lektion 5: Umsatzsteuer





Top Lektion 5: Umsatzsteuer


Weitere Informationen:

Umsatzsteuer: Bescheinigung für den Handel mit Waren im Internet: Vordruckmuster USt 1 TL - Mitteilung nach § 25e Abs. 4 Satz 4 UStG
Das BMF hat das Vordruckmuster USt 1 TL - Mitteilung nach § 25e Abs. 4 Satz 4 UStG bezüglich der Haftung für die Umsatzsteuer beim Handel mit Waren im Internet (§§ 22f, 25e und 27 Abs. 25 UStG) eingeführt. Betreiber elektronischer Marktplätze können gemäß § 25e Abs. 1 UStG für die nicht entrichtete Umsatzsteuer aus der Lieferung von Gegenständen von Unternehmern, die auf dem vo...

Umsatzsteuer: Bescheinigung für den Handel mit Waren im Internet: Vordruckmuster USt 1 TM (§ 22f Abs. 1 Satz 2 UStG)
Ablehnung des Antrags auf Erteilung einer Bescheinigung über die Erfassung als Steuerpflichtiger (Unternehmer) im Sinne von § 22f Abs. 1 Satz 2 UStG Das BMF hat das Vordruckmuster USt 1 TM - Ablehnung des Antrags auf Erteilung einer Bescheinigung über die Erfassung als Steuerpflichtiger (Unternehmer) im Sinne von § 22f Abs. 1 Satz 2 UStG bezüglich der Haftung für die Umsatzsteuer ...

Umsatzsteuer: Bescheinigung für den Handel mit Waren im Internet: Vordruckmuster USt 1 TK - Mitteilung nach § 25e Abs. 4 Satz 1 bis 3 UStG
Das BMF hat das Vordruckmuster USt 1 TK - Mitteilung nach § 25e Abs. 4 Satz 1 bis 3 UStG bezüglich der Haftung für die Umsatzsteuer beim Handel mit Waren im Internet eingeführt. Betreiber elektronischer Marktplätze können gemäß § 25e Abs. 1 UStG für die nicht entrichtete Umsatzsteuer aus der Lieferung von Gegenständen von Unternehmern, die auf dem von ihm bereitgestellten Marktpl...

Umsatzsteuer: Der Verkauf von Backwaren im Eingangsbereich von Supermärkten befindlichen Bäckereien zum dortigen Verzehr unterliegt dem Regelsteuersatz
Mit Urteil vom 3. September 2019 (Az. 15 K 2553/16 U) hat der 15. Senat des Finanzgerichts Münster entschieden, dass in Bäckereifilialen, die in Supermärkte integriert sind, zum Verzehr an Ort und Stelle angebotene Backwaren dem vollen Umsatzsteuersatz unterliegen, wenn hierfür Mobiliar und Geschirr zur Verfügung gestellt wird. Die Rechtsvorgängerin der Klägerin betrieb insgesamt 84 ...

Thüringen und Bremen starten Initiative zur Senkung der Umsatzsteuer
Thüringen und Bremen setzen sich dafür ein, die ermäßigten Umsatzsteuersätze grundlegend zu überarbeiten und plädieren in diesem Zusammenhang für einen reduzierten Steuersatz auf Menstruationsartikel. Der Entschließungsantrag der beiden Länder wurde am 20. September 2019 im Plenum vorgestellt und anschließend in die Ausschüsse überwiesen. Reduzierter Steuersatz auf Mona...







In Zusammenarbeit mit
Steuerberater Dipl.-Kfm.
Michael Schröder
steuerschroeder.de
Steuerberater Dipl.-Kfm. Michael Schröder steuerschroeder.de

Buchhaltungssoftware
MS-Buchhalter

Buchhaltungssoftware MS Buchhalter downloaden und kostenlos testen
EÜR & Bilanz Version
Jetzt kostenlos testen