Buchhaltung lernen:
Warenverkauf buchen

Cyberlab GmbH

Buchhaltung lernen

Buchhaltung lernen - Lektion 7: Warenverkauf buchen

Buchhaltung kostenlos online lernen Beispiele, Erklärung, Buchungssätze, Übungen

Inhalt:


Lernziele

  • Umsatzerlöse = Erträge aus Verkäufen oder Dienstleistungen im Rahmen der üblichen Geschäftstätigkeit
  • Realisationsprinzip: Buchung erfolgt erst nach Verkauf (aber vor Bezahlung) und ggf. abzglüglich Erlösschmälerungen (Rabatte, Boni, Skonti)
  • Debitorenbuchhaltung: Nebenbuchhaltung mit weiteren Informationen zu Forderungen aus Lieferung und Leistung

Buchen der Umsatzerlöse

Top Lektion 7: Warenverkauf buchen


Erlöskonten (= Sachkonten bzw. Erfolgskonten) beim Verkauf

  • Umsatzerlös = Ertrag aus Verkauf oder Dienstleistung im Rahmen der üblichen Geschäftstätigkeit
  • Realisationsprinzip
    • Gewinnerfassung erst, wenn realisiert
    • abgeleitet aus Vorsichtsprinzip (wesentlicher GoB) gemäß § 252 HGB und dient dem Gläubigerschutz

Verkauf auf Ziel

Zahlungsziel: Kredit für Zeit von Lieferung bis Bezahlung

Forderungen aus1.190,- Euro an Umsatzerlöse1.000,- Euro
Lieferungen und LeistungenUmsatzsteuer119,- Euro

Zahlungseingang

Bank1.190,- Euro an Forderungen aus1.190,- Euro
Lieferungen und Leistungen

Top Lektion 7: Warenverkauf buchen


Kundenskonti, Rabatte und Boni

  • Erlösschmälerungen und Umsatzausweis gemäß § 277 HGB:
  • Skonto
    • Preisnachlass bei Zahlung innerhalb einer bestimmten Frist (z.B. 2% innerhalb 7 Tagen)
    • Bei Rechnungserstellung noch nicht bekannt, daher auch Umsatzsteuerkorrektur
    • Siehe auch Skonto-Rechner https://steuerrechner24.de/skontorechner/
  • Rabatt
    • Preisnachlass unter bestimmten Bedingungen (z.B. 10% Mengenrabatt)
    • Bei Rechnungserstellung bereits bekannt
  • Bonus
    • Nachträglicher Preisnachlass bei Erfüllung bestimmter Bedingungen (z.B. 3% Jahresbonus bei Menge > X)
    • Bei Rechnungserstellung noch nicht bekannt
  • Gutschrift
    • Preisnachlass z.B. für Schlechtleistung (z.B. 5% Gutschrift wg. verspäteter Lieferung)
    • Bei Rechnungserstellung noch nicht bekannt

Buchungssätze:

Verkauf

Forderungen aus1.190,- Euro an Umsatzerlöse1.000,- Euro
Lieferungen und LeistungenUmsatzsteuer190,- Euro

Gutschrift von 200 Euro netto

Erlösschmälerung200,- Euro an Forderungen aus238,- Euro
Umsatzsteuer238,- EuroLieferungen und Leistungen

Begleichung der Rechnung

Bank952,- Euro an Forderungen aus952,- Euro
Lieferungen und Leistungen

Einräumung von 2% Skonto bei Begleichung der Rechnung

Verkauf

Forderungen aus11.900,- Euro an Umsatzerlöse10.000,- Euro
Lieferungen und LeistungenUmsatzsteuer1.900,- Euro

Begleichung der Rechnung

Erlösschmälerung200,- Euro an Forderungen aus11.900,- Euro
Umsatzsteuer38,- EuroLieferungen und Leistungen
Bank11.662,- Euro

Top Lektion 7: Warenverkauf buchen


Debitorenbuchhaltung

  • Debitorenbuchhaltung: Nebenbuch mit Detailinformationen zu Forderungen aus Lieferungen und Leistungen
  • Detailinformationen zu einzelnen Debitoren (Kunden)
    • Umsatz + verkaufte Mengen
    • Fälligkeiten, Kundenskonti, Rabatte und Boni
    • Salden

Top Lektion 7: Warenverkauf buchen


Zusammenfassung

  • Umsatzerlöse sind Erträge aus Verkäufen oder Dienstleistungen im Rahmen der üblichen Geschäftstätigkeit
  • Buchung nach Realisation und abzgl. Erlösschmälerungen (Rabatte, Boni, Skonti)
  • Debitorenbuchhaltung mit Detailinformationen zu Forderungen aus Lieferung und Leistung

Top Lektion 7: Warenverkauf buchen


Weitere Informationen:

Verkauf von Gutscheinen ist eine umsatzsteuerbare Leistung
Mit Urteil vom 17. September 2020 (Az. 5 K 1404/18 U) hat der 5. Senat des Finanzgerichts Münster entschieden, dass der Verkauf von Gutscheinen für Freizeiterlebnisse über das Internet eine steuerbare Leistung an den Kunden und keine Vermittlungsleistung an den Veranstalter darstellt. Der Kläger betrieb in den Streitjahren 2013 und 2014 ein Internetportal, auf dem er verschiedene Freizeite...

Riesenbetrug im Trentino: Leihautos einfach weiterverkauft
Die Firma, die keinen Cent Steuern gezahlt hat, soll laut Vorwurf Privatkunden im In- und Ausland Leihautos weiterverkauft haben, die von anderen ......

Muss ich Steuern zahlen, wenn ich meine Fußball-Ticktes verkaufe?
Die Verkäufer dieser Tickets erzielen nicht selten enorm hohe Margen. Doch wie sieht es mit der Steuer aus? Müssen Verkäufer diese Gewinne ......

Umsatzsteuer: Dienstleistungskommission - Leistungserbringer bei In-App Verkäufen über eine Internet-Plattform
Die Klägerin entwickelte und vertrieb Spiele-Apps für mobile Endgeräte wie z. B. Smartphones. Für den Vertrieb bediente sie sich u. a. des A, einer Plattform des Unternehmens B, die in den Streitjahren von C betrieben wurde. C rechnete die App-Käufe monatlich mit der Klägerin ab und behielt eine Provision von 30 % ein. Im Klageverfahren stritten die Beteiligten um die Frage, wer umsatzsteuer...

Milliardendeal: Coty verkauft Wella-Anteile mithilfe von Skadden an KKR
... York), Clare Gaskell (London), Ravi Purushotham (New York; alle M&A), Katharine Moir (Steuern; Palo Alto), Peter Guryan (Kartellrecht; New York)....


In Zusammenarbeit mit
Steuerberater Dipl.-Kfm.
Michael Schröder
steuerschroeder.de
Steuerberater Dipl.-Kfm. Michael Schröder steuerschroeder.de
Buchhaltungssoftware
MS-Buchhalter

Buchhaltungssoftware MS Buchhalter downloaden und kostenlos testen
EÜR & Bilanz Version
Jetzt kostenlos testen


Externes + Internes Rechnungswesen:

Buchhaltung, Bilanzierung, IFRS,
Kostenrechnung & Leistungsrechnung