Video Kurs Buchhaltung lernen

Buchhaltung lernen - Lektion 11: Rechnungsabgrenzung

Buchhaltung kostenlos online lernen Beispiele, Erklärung, Buchungssätze, Übungen


Inhalt:


 

Lernziele

  • Zahlung und Erfolgswirksamkeit können zeitlich auseinander fallen
  • Bei zeitlichem Unterschied von Zahlung und Erfolgswirksamkeit (Aufwand oder Ertrag) sind Abgrenzungen zum Jahreswechsel
  • Zahlung vor Erfolgswirksamkeit: aktive oder passive Rechnungsabgrenzung
  • Erfolgswirksamkeit vor Zahlung: sonstige Forderung oder sonstige Verbindlichkeit

Top Lektion 11: Rechnungsabgrenzung

 

Video

Weitere Videos

Top Lektion 11: Rechnungsabgrenzung


Irrelevanz des Zahlungszeitpunktes

  • Nach § 252 Nr. 5 HGB ist für den Erfolg nicht Zeitpunkt von Einzahlung oder Auszahlung entscheidend, sondern der Zeitpunkt von Ertrag bzw. Aufwand
  • -> Unterscheidung von transitorischen und antizipativen Posten
Schaubild antizipative und transitorische Abgrenzung
  • Transitorische Abgrenzung
    • Einnahme bzw. Ausgabe im alten Jahr + Ertrag bzw. Aufwand (auch teilweise) im neuen Jahr
    • -> Buchung: Passiver bzw. aktiver Rechnungsabgrenzungsposten (RAP)
  • Antizipative Abgrenzung
    • Aufwand bzw. Ertrag (auch teilweise) im alten Jahr + Ausgabe bzw. Einnahme im neuen Jahr
    • -> Buchung: Sonstige Verbindlichkeit bzw. sonstige Forderung

Top Lektion 11: Rechnungsabgrenzung


Transitorische Rechnungsabgrenzung

Aktive Rechnungsabgrenzung

  • aRAP nach § 252 I Nr. 5 i.V.m. § 250 HGB
  • Voraussetzung aRAP
    • Ausgabe vor Abschlussstichtag
    • Aufwand für eine bestimmte Zeit danach
  • Übliche Anwendungsfälle
    • Mietvorauszahlungen
    • Versicherungsprämien
    • Kfz-Steuern

Beispiel: Abgrenzung von Mietzahlungen (12 Monate im Voraus am 1.10.):

Mietaufwendungen3.000,- an Bank12.000,-
Aktive Rechnungsabgrenzungsposten9.000,-  

Auflösung der Abgrenzung im Folgejahr:

Mietaufwendungen9.000,- an Aktive Rechnungsabgrenzungsposten9.000,-

Hinweis: Auflösung im Folgejahr besser monatlich (9 x 1.000,- Euro) um auch unterjährig periodengerechten Gewinn in der Buchhaltung auszuweisen

Top Lektion 11: Rechnungsabgrenzung


Transitorische Rechnungsabgrenzung

Passive Rechnungsabgrenzung

  • pRAP nach § 252 I Nr. 5 i.V.m. § 250 HGB
  • Voraussetzung pRAP
    • Einnahme vor Abschlussstichtag
    • Ertrag für eine bestimmte Zeit danach
  • Übliche Anwendungsfälle
    • Mieteinnahmen
    • Eingenommene Beiträge für fortlaufende Dienstleistungsverträge (z.B. Abonnements)

Einnahme Abonnement (12 Monate im Voraus am 1.10.) und Abgrenzung:

Bank1.428,- an Umsatzerlöse300,-
  Passive Rechnungsabgrenzungsposten900,-
  Umsatzsteuer228,-

Auflösung der Abgrenzung im Folgejahr:

Passive Rechnungsabgrenzungsposten900,- an Umsatzerlöse900,-

Hinweis: Auflösung im Folgejahr besser monatlich (9 x 100,- Euro) um auch unterjährig periodengerechten Gewinn in der Buchhaltung auszuweisen

Top Lektion 11: Rechnungsabgrenzung


Antizipative Rechnungsabgrenzung

  • Antizipative Abgrenzung darf nicht als RAP gebucht werden!
    • Ausgabe bzw. Einnahme nach Abschlussstichtag
    • Aufwand bzw. Ertrag (auch teilweise) für Zeit vor Abschlussstichtag
  • Anwendungsfälle
    • Nachträgliche Zahlung von 6 Monaten Hausmeisterservice im April
    • Mieteinnahme im März für 3 Monate von Dezember bis Februar
  • Buchung: Sonstige Verbindlichkeit oder sonstige Forderung

Top Lektion 11: Rechnungsabgrenzung


Zusammenfassung

  • Zahlung und Erfolg können auseinander fallen
  • Beim Abschluss sind dann Abgrenzungen vorzunehmen
  • Zahlung vor Erfolgswirksamkeit = aktive bzw. passive Rechnungsabgrenzung
  • Erfolgswirksamkeit vor Zahlung = sonstige Forderung bzw. Verbindlichkeit

Top Lektion 11: Rechnungsabgrenzung





➤ BWL - lernen

➤ Recht - lernen

➤ Excel - lernen

➤ Mathematik - lernen



Kostenlose Steuerrechner online
Kostenlose Steuerrechner

Buchhaltungssoftware
MS-Buchhalter

Buchhaltungssoftware MS Buchhalter downloaden und kostenlos testen
Jetzt kostenlos testen

Weitere Informationen:

Rechnungsabgrenzungsposten für Handy-Subventionen
Rechnungsabgrenzungsposten für Handy-Subventionen Kernfrage Wer einen neuen Mobilfunk-Dienstleistungsvertrag mit einer Mindestlaufzeit von 24 Monaten abschließt, kann von seinem Anbieter ein Mobiltelefon, Smartphone, Tablet o. ä. zu einem deutlich reduzierten Preis erwerben. Beim Anbieter führt die Subventionierung des Gerätverkaufs regelmäßig zu einem Verlust, da der Verkaufserlös u...

Passive Rechnungsabgrenzungsposten für Beraterhonorare in einem Leasingmodell
Passive Rechnungsabgrenzungsposten für Beraterhonorare in einem Leasingmodell Einführung Einnahmen vor dem Abschlussstichtag sind als passiver Rechnungsabgrenzungsposten anzusetzen, soweit sie Ertrag für eine bestimmte Zeit nach diesem Tag darstellen. Sachverhalt Im hier zu entscheidenden Fall hat ein Berater auf Basis eines Kooperationsvertrages Leasingverträge der A GmbH an Dritte vermitt...

Aktive Rechnungsabgrenzung bei Darlehen mit fallenden Zinssätzen
Aktive Rechnungsabgrenzung bei Darlehen mit fallenden Zinssätzen Rechtslage Ausgaben vor dem Abschlussstichtag sind in der Bilanz als Rechnungsabgrenzungsposten (RAP) zu aktivieren, soweit sie Ausgaben für eine bestimmte Zeit nach dem Abschlussstichtag darstellen. Sachverhalt Die Klägerin nahm bei einer Bank so genannte Step-down-Gelder auf, die mit fallenden Zinssätzen verzinst wu...