Video Kurs Kosten- und Leistungsrechnung II

Lektion 6: Prozesskostenrechnung

Kostenrechnung und Leistungsrechnung online lernen.
Kostenmanagement, Deckungsbeitragsrechnung, Break-Even-Analyse, Plankostenrechnung, Prozesskostenrechnung, Markt- und zeitbezogenes Management etc.

Inhalt:


 

Lernziele

  • Prozesskostenrechnung ist ein alternativer Ansatz indirekte Kosten zu verrechnen,
  • Es wird in Tätigkeiten, Teilprozesse und Hauptprozesse unterscheiden,
  • Kostenverursacher und Prozesse erkennen,
  • Anwendung der Prozesskostenrechnung.

Top Lektion 6: Prozesskostenrechnung

 

Video

 

Top Lektion 6: Prozesskostenrechnung

 

Grundlage

  • Prozesskostenrechnung betrachtet Abläufe und nicht Mengen.
  • Prozesse sind Vorgänge mit geringem Entscheidungsspielraum.
  • Prozesskostenrechnung ist eine Vollkostenrechnung.

Top Lektion 6: Prozesskostenrechnung

 

Schritte der Prozesskostenrechnung

  1. Identifizierung der Tätigkeiten, Teil- und Hauptprozesse
    • Leistungsmengen - induzierte Prozesse = Imi-Prozesse
    • Leistungsmengen - neutrale Prozesse = Imn-Prozesse
  2. Identifizierung der Kostenverursacher, Ermittlung des Prozesskostensatzes
    • Ermittlung der Kostenverursacher für jeden Teil- und Hauptprozess
    • Keine mengen- und wertmäßige, sondern prozessorientierte Betrachtung
    • Berechnung der Prozessmengen und der Prozesskosten

Top Lektion 6: Prozesskostenrechnung

 

Der Prozesskostensatz

  • Durchschnittliche Kosten für einen Imi-Prozessdurchlauf
    Teilprozesskostensatz = Teilprozesskosten
    Teilprozessmenge
  • Umlagesatz für Imn-Prozesse:
    Imn-Umlage = Imn-Teilprozesskosten * Teilprozesskostensatz
    Imi-Teilprozesskosten
  • Hauptprozesskostensatz:
    ∑ Imn - Teilprozesskosten + ∑ Imi - Teilprozesskosten

Top Lektion 6: Prozesskostenrechnung

 

Zusätzliche Aussagekraft

  1. Allokationseffekt: Die tatsächliche Inanspruchnahme der Kostenstelle ist genauer als proportionalisierende Gemeinkostenzuschlagsätze
  2. Komplexitätseffekt: Berücksichtigung höherer Gemeinkostenbelastung bei komplexen Produkten über die Aufspaltung der Prozesse
  3. Degressionseffekt: Berücksichtigung der Gemeinkostendegression bei höherer Belastung der Kostenstelle

Top Lektion 6: Prozesskostenrechnung

 

Zusammenfassung

  • Die Prozesskostenrechnung ist eine Vollkostenrechnung.
  • Für jede Kostenstelle werden die relevanten Prozesse ermittelt.
  • Teilprozesse werden zu Hauptprozessen zusammengefasst
  • Für jeden Prozess werden die Kostenverursacher ermittelt.
  • Es werden leistungsmengeninduzierte (Imi) und leistungsmengenneutrale Prozesse (Imn) unterschieden.
  • Der Prozesskostensatz umfasst die durchschnittlichen Kosten für einen Prozessdurchlauf.
  • Im Vergleich zur traditionellen Vollkostenrechnung werden der Prozesskostenrechnung Informationsvorteile durch den Allokationseffekt, den Komplexitätseffekt und den Degressionseffekt zugesprochen.

Top Lektion 6: Prozesskostenrechnung

 

Buchhaltungssoftware
MS-Buchhalter

Buchhaltungssoftware MS Buchhalter downloaden und kostenlos testen
EÜR & Bilanz Version
Jetzt kostenlos testen

Kostenlose Steuerrechner online
Kostenlose Steuerrechner
Steuerrechner24.de

steuer.org