Kontierungs- und Buchungs ABC

Geschäftsvorfälle mit P

Es sind 22 Geschäftsvorfallarten im Archiv

Pacht, MieteSKR03SKR04
- Einnahmen aus der Verpachtung von unbeweglichem Anlagevermögen86004830
- für nicht betriebseigene Grundstücke und Gebäude42206315
- kalkulatorisch für eigenes unbewegliches Anlagevermögen49916972
Packmaterial47106710
Passivposten der Rechnungsabgrenzung, transitorisch9903900
Pensionsrückstellung9503010
- Aufwendungen (= freiwilliger sozialer Aufwand)41406140
Personalnebenkosten41406170
Pflasterung112285
Pflichtprüfungskosten bei Kapitalgesellschaften49506827
Pförtner, Lohn41106010
Plakate46106600
Portier, Lohn41106010
PostgebührenSKR03SKR04
- für Briefe und Pakete49106800
- für Fernsprecher und Fernschreiber49206805
- für Postscheck49706855
- für Telegramme49106800
Postkarten, unfrankiert49306815
Postscheck11001700
Preislisten49306815
PrivatkontenSKR03SKR04
- Einlagen18902180
- Entnahmen18002100
- Kommanditist19002500
- Komplementär18002100
- Sonderausgaben18302200
- Steuern18102150
Prospekte46106600
ProvisionenSKR03SKR04
- an Verkäufer47606770
- an Vermittler47606770
ProvisionseinnahmenSKR03SKR04
- Provisionseinnahmen 7 % USt85064506
- Provisionseinnahmen 15 % USt85074507
- Provisionseinnahmen 16 % USt85094509
- Provisionseinnahmen USt-frei85004500
ProzeßSKR03SKR04
- Kosten49506825
- Rückstellungen9703070
Prüfungsgebühren Auszubildende49006850
Putzfrauen, Lohn41106010
Putzmaterial für Büroreinigung42506330

 


➤ BWL - lernen

➤ Recht - lernen

➤ Excel - lernen

➤ Mathematik - lernen



Kostenlose Steuerrechner online
Kostenlose Steuerrechner

Buchhaltungssoftware
MS-Buchhalter

Buchhaltungssoftware MS Buchhalter downloaden und kostenlos testen
Jetzt kostenlos testen

Weitere Informationen:

Erbrecht: Vertrag über ein Benutzerkonto bei einem sozialen Netzwerk ist vererbbar
Der III. Zivilsenat des Bundesgerichtshofs hat am 12.07.2018 entschieden, dass der Vertrag über ein Benutzerkonto bei einem sozialen Netzwerk grundsätzlich im Wege der Gesamtrechtsnachfolge auf die Erben des ursprünglichen Kontoberechtigten übergeht und diese einen Anspruch gegen den Netzwerkbetreiber auf Zugang zu dem Konto einschließlich der darin vorgehaltenen Kommunikationsinhalte haben...

Zwei Jahre Basiskonto: vzbv sorgt für Rechtsprechung
vzbv klagte gegen drei Kreditinstitute wegen zu hoher Kontogebühren Zwei Gerichte haben bereits entschieden: Kontoführungsgebühren für Basiskonten waren teilweise unangemessen hoch Zahlungskontengesetz muss aus vzbv-Sicht dringend nachgebessert werden Im Juni 2016 hat die Bundesregierung den Anspruch auf ein Zahlungskonto gesetzlich verankert. Bereits kurz nach der Einführung k...

Wertgutschriften auf einem Zeitwertkonto: Wann führen diese zu Arbeitslohn?
Wertgutschriften auf einem Zeitwertkonto: Wann führen diese zu Arbeitslohn?   Werden auf einem Zeitwertkonto Wertgutschriften zugunsten des Minderheitsgesellschafter-Geschäftsführers einer GmbH vorgenommen, führen diese noch nicht zum Zufluss von Arbeitslohn. Das gilt zumindest dann, wenn die Beträge aus der Entgeltumwandlung bei einem Dritten angelegt werden und der Gesellschafter-Ges...

Hartz-IV-Empfänger mit Schweizer Schwarzgeldkonto scheitern erneut
Das Landessozialgericht Niedersachsen-Bremen (LSG) hat entschieden, dass Hartz-IV-Empfänger, die Vermögenswerte auf einem Schweizer Konto verschwiegen haben, Grundsicherungsleistungen für ca. 10 Jahre i. H. v. 175.000 Euro zurückzahlen müssen. Zugrunde lag der Fall eines Ehepaars aus dem Landkreis Emsland. Seit dem Jahr 2005 bezogen sie Grundsicherungsleistungen, da sie im Antragsformu...

"Gebührenfreies" Girokonto: Wettbewerbszentrale lässt erneut Werbung einer Bank als irreführend untersagen
Auf Antrag der Wettbewerbszentrale hat das Landgericht Stuttgart der Sparda-Bank Baden-Württemberg die Werbung mit einem "gebührenfreien" Girokonto als irreführend untersagt (Urteil vom 19.02.2018, Az. 35 O 57/17 KfH). Auch wenn die Entscheidung noch nicht rechtskräftig ist, misst die Wettbewerbszentrale diesem Verfahren Bedeutung für die gesamte Bankenbranche bei. Das in Stuttgart ans...