Video Kurs Buchhaltung lernen

Buchhaltung lernen - Lektion 4: Organisation der Buchhaltung

Buchhaltung kostenlos online lernen Beispiele, Erklärung, Buchungssätze, Übungen

Inhalt:


 

Lernziele

  • Grund-, Haupt- und Nebenbücher der Buchhaltung
  • Kontenrahmen + Kontenplan
  • Grundsatz ordnungsmäßiger Buchführung (GoB): Keine Buchung ohne Beleg

Top Lektion 4: Organisation der Buchhaltung

 

Video

Grund-, Haupt- und Nebenbücher

§ 238 HGB begründet kaufmännische Buchführungspflicht. Grundsatz ordnungsmäßiger Buchführung: Aufzeichung vollständig, richtig, zeitgerecht und geordnet ( § 239 II HGB). Doppelte Erfassung (Doppelte Buchführung) in

  • Grundbuch (auch Journal oder Primanota, Dokumentation)
    • Geschäftsvorfälle in chronologischer Reihenfolge
  • + Hauptbuch (Basis für Erstellung von Bilanz und GuV)
    • Sachliche Erfassung der Geschäftsvorfälle auf sog. Sachkonten (Bestands-, Erfolgs- und Privatkonten, wie z.B. Bank, Verbindlichkeiten, etc.)
  • + ggf. zusätzlich Nebenbücher (Unterteilung für Detailinformationen zu Sachkonten des Hauptbuchs), wie z.B.
    • Debitorenbuch
    • Kreditorenbuch
    • Wareneingangs- bzw. ausgangsbuch
    • Anlagenbuch

Top Lektion 4: Organisation der Buchhaltung

 

Kontenplan und Kontenrahmen

Kontenrahmen

  • Unternehmensübergreifender Gliederungsplan von Konten
  • Branchenspezifische Kontenrahmen, wie z.B. für Ärzte oder Vereine
  • Typische Gliederungsprinzipien
    • Prozessgliederungsprinzip (SKR03): am betrieblichen Leistungsprozess orientiert
    • Abschlussgliederungsprinzip (SKR04): am Aufbau von Bilanz und GuV ausgerichtet

Kontenplan

  • Unternehmensindividueller Gliederungsplan der Konten
  • Vorgehen: Selektion der für das Unternehmen relevanten Konten aus einem branchenspezifischen Kontenrahmen + ggf. Ergänzung weiterer Konten

Top Lektion 4: Organisation der Buchhaltung

 

Belegorganisation und Einsatz der EDV

  • Grundregel der Buchführung (GoB)
    § 238 HGB i.V.m. § 257 Nr. 4 HGB

    Keine Buchung ohne Beleg

  • Wird auch gerne als 1. Gebot in der Buchführung bezeichnet
  • Beleg dient zur Dokumentation eines Geschäftsvorfalls

  • Anforderungen an einen Beleg
    • Datum
    • Betrag, ggf. Menge
    • ggf. erläuternde Dokumentation
    • Unterschrift eines Zeichnungsberechtigten
    • Weitere steuerliche Vorschriften siehe Checkliste Rechnung
  • Aufbewahrungsfrist gemäß § 257 HGB = 10 Jahre

Buchhaltung ohne Software ist auf Grund der elektronischen Umsatzsteuervoranmeldungen per Elster nicht mehr denkbar. Daher sollten Sie Buchführung gleich mit einer Buchhaltungssoftware lernen. Wir stellen Ihnen unsere bewährte und bedienerfreundliche Buchhaltungssoftware MS-Buchhalter - kostenlos - als Freeware zur Verfügung. So können Sie alle Buchungen nachvollziehen und üben. Oder Sie probieren unsere online Buchhaltung aus:
Jetzt kostenlose online Buchhaltung testen

Buchhaltungssoftware

Top Lektion 4: Organisation der Buchhaltung

 

Zusammenfassung

  • Grund-, Haupt- und Nebenbücher
  • Kontenrahmen und Kontenplan
  • Grundsatz ordnungsmäßiger Buchführung (GoB): Keine Buchung ohne Beleg!

 

 

 

Top Lektion 4: Organisation der Buchhaltung


Buchhaltungssoftware
MS-Buchhalter
MS Buchhalter downloaden und kaufen
EÜR oder Bilanz Version
jetzt bestellen

Hilfreiche Steuerrechner
weitere Steuerrechner auf
steuerrechner24.de

steuer.org