Video Kurs Buchhaltung lernen

Buchhaltung lernen - Lektion 6: Wareneingang buchen

Buchhaltung kostenlos online lernen Beispiele, Erklärung, Buchungssätze, Übungen

Inhalt:


 

Lernziele

  • Einkauf von Roh-, Hilfs-, und Betriebsstoffen (RHB) oder Waren buchen
  • Preisnachlässe (Boni, Skonti, Rabatte) als Anschaffungskostenminderung buchen
  • Kreditorenbuchhaltung: Personenkonten für Verbindlichkeiten aus Lieferung und Leistung

Top Lektion 6: Wareneingangsbuchhaltung

 

Video

Weitere Videos

Top Lektion 6: Wareneingangsbuchhaltung

 

Sachkonten beim Einkauf

Der Einkauf begründet noch keinen Aufwand (kein Werteverzehr), sondern eine erfolgsneutrale Anschaffung (Aktivtausch bei Barzahlung bzw. Aktiv-Passiv-Mehrung bei Zahlung auf Ziel). Erst der Verbrauch der verursacht Aufwand.

  • Eingekaufte Waren = Vorräte
  • Vorräte gemäß § 266 HGB:
    • Roh-, Hilfs- und Betriebsstoffe
    • Unfertige Erzeugnisse + Leistungen
    • Fertige Erzeugnisse + Waren
    • Geleistete Anzahlungen
  • Buchung:
    • BS bei Barzahlung: Vorräte an Kasse (Aktivtausch)
    • BS bei Zielkauf: Vorräte an Verbindlichkeiten aus L.u.L. (Aktiv-Passiv-Mehrung)
  • Bezugskosten (Transport, Verpackung) sind gemäß § 255 HGB als Anschaffungnebenskosten ebenfalls zu aktivieren

Einkauf - Beispiel 1: Aktivtausch

Vorräte1.000,- Euro an Kasse1.190,- Euro
Vorsteuer190,- Euro

Einkauf - Beispiel 2: Bilanzverlängerung

Vorräte1.000,- Euro an Verbindlichkeiten aus1.190,- Euro
Vorsteuer190,- EuroLieferungen und Leistungen

Materialaufwand: Verbrauch von Vorräten z.B. in der Produktion

Materialaufwand1.000,- Euro an Vorräte1.000,- Euro
  • Ermittlung des Warenverbrauchs
    • Direkt: Aufzeichnung und Buchung über sog. Entnahmescheine
    • Retrograd: Erfassung des Einkaufs als Aufwand und Bestandsveränderungen als Korrekturbuchung (-> Ermittlung des Verbrauchs über Inventur)
  • Inventurdifferenzen: Buchung als Materialaufwand

Top Lektion 6: Wareneingangsbuchhaltung

 

Lieferantenskonti, Rabatte und Boni

  • Skonto
    • Skonto („Abzug“) ist ein Preisnachlass auf den Rechnungsbetrag bei Zahlung innerhalb einer bestimmten Zeit (z.B. 2% innerhalb 7 Tagen)
    • Bei Rechnungserstellung noch ungewiss, daher ggf. auch Vorsteuerkorrektur notwendig
    • Siehe auch Skonto-Rechner http://steuerrechner24.de/skontorechner/
  • Rabatt
    • Rabatt (Abschlag) ist ein Nachlass vom Listenpreis einer Ware oder Dienstleistung (Sonderpreis), der als Kaufanreiz in der Preispolitik eingesetzt wird (z.B. 10% Mengenrabatt)
    • Bei Rechnungserstellung bereits bekannt
  • Bonus
    • Nachträglicher Preisnachlass zur Kundenbindung, bei Erfüllung bestimmter Voraussetzungen (z.B. 3% Jahresbonus bei Menge > X)
    • Bei Rechnungserstellung noch nicht bekannt
  • Gutschrift
    • Preisnachlass für Schlechtleistung des Lieferanten (z.B. 5% Gutschrift wg. verspäteter Lieferung)
    • Bei Rechnungserstellung noch nicht bekannt

Einkauf

Vorräte1.000,- Euro an Verbindlichkeiten aus1.190,- Euro
Vorsteuer190,- EuroLieferungen und Leistungen

Gutschrift von 200 € netto

Verbindlichkeiten aus238,- Euro an Vorräte200,- Euro
Lieferungen und LeistungenVorsteuer38,- Euro

Begleichung der Rechnung

Verbindlichkeiten aus952,- Euro an Bank952,- Euro
Lieferungen und Leistungen

Nutzung von 2% Skonto bei Begleichung der Rechnung

Einkauf

Vorräte10.000,- Euro an Verbindlichkeiten aus11.900,- Euro
Vorsteuer1900,- EuroLieferungen und Leistungen

Begleichung der Rechnung

Verbindlichkeiten aus11.900,- Euro an Bank11.662,- Euro
Lieferungen und LeistungenVorräte200,- Euro
Vorsteuer38,- Euro

Top Lektion 6: Wareneingangsbuchhaltung

 

Kreditorenbuchhaltung

  • Nebenbuchhaltung für Verbindlichkeiten
  • Personalisierung Konto „Verbindlichkeiten aus Lieferung und Leistung"
  • Weitere Informationen zu einzelnen Lieferanten (Kreditoren)
    • Umsatz + eingekaufte Mengen
    • Zahlungstermine, Lieferantenskonti, Rabatte und Boni etc.
    • Salden

Top Lektion 6: Wareneingangsbuchhaltung

 

Zusammenfassung

  • Einkauf von RHB oder Waren stellt keinen Aufwand dar, sondern wird erfolgsneutral bei Barzahlung als Aktivtausch und bei Zahlung auf Ziel als Aktiv-Passiv-Mehrung gebucht
  • Preisnachlässe (Boni, Skonti, Rabatte) mindern die Anschaffungskosten und werden entsprechend gebucht
  • Kreditorenbuchhaltung für Detailinformationen zu Verbindlichkeiten aus Lieferung und Leistung

Top Lektion 6: Wareneingangsbuchhaltung

 




Kostenlose Steuerrechner online
Kostenlose Steuerrechner

Buchhaltungssoftware
MS-Buchhalter

Buchhaltungssoftware MS Buchhalter downloaden und kostenlos testen
Jetzt kostenlos testen

Weitere Informationen:

Kfz: Keine Kaufpreisminderung nach Software-Update im Zusammenhang mit dem "VW-Abgasskandal"
Der 10. Zivilsenat des Oberlandesgerichts Dresden hat mit seinem Urteil vom 1. März 2018 die Berufung eines Klägers zurückgewiesen, der Kaufpreisminderung für einen mit einem Dieselmotor ausgestatteten Skoda Octavia Kombi II Scout aufgrund einer Softwaremanipulation im Zusammenhang mit dem »VW-Abgasskandal« verlangt hatte. Das mit einem 2-Liter-Dieselmotor ausgestattete Fahrzeug war m...

Einkommensteuer: Beschränkte Steuerpflicht und Steuerabzug bei grenzüberschreitender Überlassung von Software und Datenbanken
Übersicht Das BMF nimmt zur beschränkten Steuerpflicht und Steuerabzugsverpflichtung bei der Überlassung von Software und Datenbanken durch im Ausland ansässige Anbieter an inländische Kunden wie folgt Stellung: I. Grenzüberschreitende Überlassung von Software an inländische Nutzer 1. Beschränkte Steuerpflicht 1 Überlässt ein im Ausland ansässiger Anbieter Software zur Nutzung i...

Kundschaftstrinken und Produkt- und Warenverkostungen der eigenen Produkte sind uneingeschränkt abziehbar
Kundschaftstrinken und Produkt- und Warenverkostungen der eigenen Produkte sind uneingeschränkt abziehbar Wer als Unternehmer bei Veranstaltungen für die eigenen Produkte wirbt, indem er Kostproben seiner Speisen und Getränke anbietet, kann die dadurch entstehenden Kosten in voller Höhe als Betriebsausgaben geltend machen. Hintergrund Das Abzugsverbot für Bewirtungskosten gilt nicht ...

Inländisches Warenlager: Wo ist der Ort der Lieferung?
Inländisches Warenlager: Wo ist der Ort der Lieferung? Werden Lieferungen eines spanischen Unternehmers über ein Warenlager in Deutschland abgewickelt, stellt sich die Frage, ob diese Lieferungen umsatzsteuerbare Inlandslieferungen oder in Spanien steuerbare innergemeinschaftliche Lieferungen sind. Hintergrund Eine spanische Aktiengesellschaft hatte zentrale Lieferverträge mit einem in...

Verkauf fremder Ware ist unternehmerische Tätigkeit
Verkauf fremder Ware ist unternehmerische Tätigkeit Wer planmäßig, wiederholt und mit erheblichem Organisationsaufwand fremde Ware über das Internet in eigenem Namen verkauft, übt eine unternehmerische und damit umsatzsteuerpflichtige Tätigkeit aus. Das gilt auch für Pelzmantelsammlung der verstorbenen Schwiegermutter. Hintergrund Eine selbstständige Finanzdienstleisterin (F) verk...